banner 02 910-174-original.jpgbanner 03 910-174-original.jpgbanner 04 910-174-original.jpg

Ein riesengroßes Dankeschön an die ...

 

Unser Verein hat an der Aktion „Heimat lieben“ teilgenommen und gewonnen!

Unsere Hundsportfreundin Barbara Schwehm hat uns bei dem Projekt „Corona –Soforthilfe“ bei der Sparkasse Südwestpfalz angemeldet.
Und tatsächlich kam kurz darauf ein Glückwunschschreiben, dass wir

€ 1.000,--

gewonnen haben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Sparkasse Südwestpfalz für diese wirklich großzügige Unterstützung, in der momentan so schwierigen Zeit.

Ein weiter großer Dank geht natürlich an Barbara, die uns durch ihr Engagement, dieses „Geschenk“ überhaupt ermöglicht hat.

Die Vorstandschaft

 

 

Erste Hilfe am Hund

Unter Beachtung der Hygienevorschriften fand am 12. Juli ein Erste Hilfe Kurs bei uns auf dem Vereinsgelände statt.
Wir bedanken uns hiermit nochmals bei der Tierärztin Katja Schröder-Schunck für die interessanten, lehreichen und vor allem lebensichtigen Informationen was Notfälle, Verletzungen, Vergiftungen, Zahnprobleme uvm. betrifft.

Außerdem für die spannenden Übungen (Verbände anlegen, Puls fühlen, Herzdruckmassage durchführen usw.) direkt am eigenen Hund.
Anbei einige Fotos die zeigen, dass es den Teilnehmern und auch den Vierbeinern (mal mehr mal weniger ;-)) Spaß gemacht hat.

Gabi + Gaby (PS: Wahrscheinlich werden wir im Herbst nochmal einen Kurs anbieten. Infos hierzu folgen auf unserer HP)

Zum Starten ins Bild klicken:

  • erstehilfe2020-00

Und hier noch zwei kurze Videos:

 

   

SPENDENAUFRUF - Gemeinsam helfen!!

Liebe Freunde des Hundesportvereins Münchweiler:

Den folgenden Brief hat Barbara, eine engagierte Hundesportlerin, geschrieben.
Wir bedanken uns recht herzlich bei ihr für diesen Aufruf und würden uns sehr freuen, wenn Ihr unseren Verein in diesen schwierigen Zeiten unterstützen könntet.

DANKE!!!

Die Vorstandschaft

-------

"Hallo liebe Hundesportfreunde,
Corona hat uns alle viele Verluste eingebracht, sowohl im Bereich der Lebensqualität als auch ideelle Verluste. Für viele sind auch erhebliche finanzielle Verluste zu verzeichnen, ob in Form von Kurzarbeitergeld, bei Selbstständigen Einbrüche der Einnahmen, im schlimmsten Fall kam es sogar zur Arbeitslosigkeit.
Ich denke wir alle sitzen da im gleichen Boot und insofern denke ich, gemeinsam sind wir alle indieser Situation stärker, sowohl in der Familie, als auch im Freundeskreis und am Arbeitsplatz, aber eben auch im Verein.
Unser Hundeverein hat leere Kassen: Kurz vor Corona musste eine neue Heizung angeschafft werden, da die alte defekt war und notwendige Renovierungsmaßnahmen wurden veranlasst. Und dann kam Corona:

-
Die Gaststätte musste schließen. Von dort fehlen also komplett die Einnahmen.
- Verschiedene Seminare, die Geld in die Kasse gebracht hätten, mussten abgesagt werden
- Und d as schlimmste: das große Sommer Jubiläumsfest, der Tag des Hundes fällt aus.

Ich denke, wir alle profitieren sehr viel von dem Verein und haben viel Spaß dort mit unseren

Fellnasen. Und dafür zahlen wir einen sehr geringen Jahresbeitrag.

Darum meine Bitte:
Lasst uns den Verein unterstützen, wenn jeder eine Spende an den Verein zahlt,
jeder in der Höhe wie er kann, wäre das ganz super. Jeder Euro ist viel wert und hilft dem Verein weiter. Vielleicht überlegt ihr euch auch einfach nur, was ihr für Essen un d Trinken am „Tag des Hundes“ ausgegeben hättet. Wenn das jeder spendet, wäre schon viel geholfen. Ich finde, der Erhalt des Vereins sollte uns das wert sein.
Ich danke Euch jetzt schon für Eure Unterstützung

Die IBAN lautet DE 35 5425 0010 0043 0006 78

Liebe Grüße
Barbara Schwehm"

-------

 

... jetzt gehts bald los!

Die neuen THS Geräte sind falst alle eingetroffen.  Die beiden Übungsleiter Susan Platen und Martin Schumacher schmieden jetzt nur noch die Terminpläne und dann starten wir durch!  Wer also Interesse an THS hat, kann sich jetzt gerne schon vorab anmelden bzw. informieren.



(Susan Platen mit Hund Lilly.  Susan startet seit einigen Jahren erfolgreich mit ihren Hunden Lilly und Tiara bei Turnieren. Zum Vergößern ins Bild klicken)

* "Turnierhundsport: Sportlich, sportlich! Wer Hunde und Bewegung liebt, ist beim Turnierhundsport – kurz THS genannt – genau richtig. Denn bei dieser Disziplin dreht sich alles um Sport und Spaß mit dem Vierbeiner." (QUELLE: https://www.vdh.de/hundesport/turnierhundsport/)

 

 

... und nochmal DANKE an Barbara

Mit Ihrem Schreiben an alle Mitglieder hat sie sich nochmal für unseren Verein eingesetzt.

Nachdem uns über Nacht wirklich alle Einnahmen durch die Corona Krise weggebrochen sind, hat sie einen Hilferuf gestartet.
Unser Vereinsheim musste auf unbestimmte Zeit geschlossen werden und alle geplanten Seminare, die dem Verein etwas Geld eingebracht hätten, wurden gecancelt.

Durch den Aufruf von Barbara konnten wir auf dem Vereinskonto, trotz laufender Kosten die abgebucht wurden, wieder einen Anstieg verbuchen.

Wir bedanken uns für Deinen Einsatz!!!!!!!!!

Des Weiteren bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Spendern für die kleinen und großen Beträge die eingegangen sind!!!

Es kamen bis zum heutigen Tag € 1.115,-- zusammen.

Der Brief bleibt noch eine ganze Zeit auf unserer Homepage stehen.
Vielleicht überlegt sich der Eine oder Andere noch etwas zu geben, denn die finanzielle Krise ist noch lange nicht überwunden.

Die Vorstandschaft

 

Übungsbetrieb läuft wieder... - was muß ich beachten?

Seit  Sonntag, den 17. Mai haben wir den Übungsbtrieb wieder aufgenommen.

Unter Berücksichtigung der 6. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz vom 8. Mai (6.CoBeLVO) haben wir eine entsprechende Ausfertigung mit Regeln, Kontakt- und Hygienebestimmungen für unseren Verein erstellt.
An diese Auflagen (siehe unten "Regeln, Kontakt, ...") müssen sich ALLE Hundeführer konsequent halten.

Also lest bitte, auch wenn es sehr viel erscheint, diese Bestimmungen vorher sorgfältig durch.

Danke!!!

Unser Vereinsheim bleibt vorerst bis einschließlich 30. Juni geschlossen.

Im Moment finden auch leider noch keine Hobby-Stunden statt!

Die Vorstandschaft

 

Regeln, Kontakt- und Hygienebestimmungen ....

für den Hundesportverein Münchweiler, gültig ab 17. Mai 2020 angelehnt an die Sechste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (6. CoBeLVO), vom 8. Mai 2020 - (hier als PDF zum Drucken)

Alle Personen/Hundeführer die an unseren Übungsstunden teilnehmen bzw. das Vereinsgelände betreten, müssen sich an diese Verordnung, Regeln und Hygiene-bestimmungen halten!

Den Anweisungen der Übungsleiter ist Folge zu leisten!

Nachstehende Regeln sind konsequent einzuhalten:

 - Ein Mund/Nasenschutz ist jederzeit mitzuführen. Während den Übungsstunden braucht dieser nicht aufgesetzt zu werden, es sei denn ein besonderer Umstand erfordert dies. Außerhalb des Trainingsplatzes, im öffentlichen Raum (Vereinsgelände), wo der Abstand zwischen den Personen nicht gewährleistet ist, sollte der Mund/Nasenschutz getragen werden.

 - Vor dem Übungsbeginn (jeder Trainingsstunde) muss dem zuständigen Übungsleiter ein Infoblatt (am besten zu Hause schon ausfüllen und mitbringen) mit folgenden Daten übergeben werden:
Name, Vorname, Adresse, Tel.-Nr. des Hundeführers, aktuelles Datum und Uhrzeit (Beginn der Übstd.)
außerdem muss folgender Satz vermerkt und beantwortet werden:
„Fühlst Du Dich krank oder hast Du Symptome?“ Ja / Nein

Ein Muster, auch zum Ausdrucken, findet Ihr hier (Datenblatt Erfassung).

Die Datenblätter sind seitens des Vereins 1 Monat für das Gesundheitsamt aufzubewahren, danach werden sie vernichtet.
(Eine Verarbeitung dieser Daten zu anderen Zwecken ist nicht zulässig!)

Wenn folgende Symptome vorliegen, ist eine Teilnahme an den Übungsstunden, bzw. das Betreten des Vereinsgeländes nicht erlaubt:

Husten, Fieber, Atembeschwerden oder Anzeichen einer Erkrankung.

Vor dem Betreten des Trainingsgeländes sind die Hände gründlich mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel zu reinigen.
Personen die einer Risikogruppe angehören, dürfen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden.
Zuschauer (auch Familienangehörige und Freunde des Hundeführers) sind während des Übungsbetriebes auf dem Vereinsgelände NICHT erlaubt.
WICHTIG!
Nur eine Person darf mit dem Hund an der Übungsstunde teilnehmen.

Sonderreglung für die Welpenstunden:
Hier ist es erlaubt als Familie mit Hund das Trainingsgelände zu betreten und an der Übungsstunde teilzunehmen.
Bei Informationsgesprächen der Übungsleiter, können alle Familienmitglieder beisammen stehen. Während der übrigen Zeit müssen die restlichen Familienmitglieder am Rand des Übungsplatzes, geschlossen, jedoch im Abstand von je mind. 5 Metern, zu anderen Personen/Familiengruppen stehen.

Das Kontaktverbot und der Mindestabstand müssen eingehalten werden.
Der Mindestabstand zwischen den Personen, die nicht zusammen in häuslicher
Gemeinschaft leben, beträgt mindestens 2 Meter.

Während der gesamten Trainingszeit ist das Einhalten eines Abstandes von mehr als 2 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen, insbesondere zwischen Hundeführer zu Hundeführer sowie den Übungsleitern einzuhalten. (Ausnahme zwischen Familienmitgliedern bei der Welpenstunde).

Es dürfen keine Gegenstände/Übungsgeräte von den Hundeführern aufgenommen und weitergereicht werden. Falls es doch zu einer Berührung von Übungsmaterial kommen sollte, müssen die Hände sofort desinfiziert werden.

______________

Das Vereinsheim bleibt bis einschließlich 31. Mai geschlossen.
Auch die Toiletten sind in dieser Zeit nicht geöffnet. In dringenden Fällen können die Übungsleiter angesprochen werden. Dann wird die Benutzung auf eine Person beschränkt und die ausgehängten Hygienebestimmungen müssen unbedingt eingehalten werden.

______________

Bei Nichteinhaltung der o.g. Regeln und Bestimmungen sind die Übungsleiter befugt, die Person/en vom Gelände des Hundesportvereins zu verweisen.

______________

„Wir möchten gerne alle, trotz diesen Bestimmungen, Spaß an unserem Hobby und vor allem mit unseren vierbeinigen Freunden haben, also haltet Euch bitte an die Regeln und geht respektvoll mit anderen Hundeführern und den Übungsleitern um!“

Danke!!!


Die Vorstandschaft

 

 

Joomla templates by a4joomla