banner 02 910-174-original.jpgbanner 03 910-174-original.jpgbanner 04 910-174-original.jpg

Tierisches Hitzefrei !!!

 Bei Temperaturen über 30 Grad finden keine Übungsstunden statt!!!

Gönnt Euren vierbeinigen Freunden eine Pause bei dieser Hitze!
Im Gegensatz zum Menschen können sich eure Hunde nicht durch schwitzen über die Haut Kühlung verschaffen und deshalb sind sie gegenüber Hitze sehr empfindlich.
Da sie nur Schweißdrüsen an Pfoten und Zunge besitzen, versuchen sie sich durch hecheln abzukühlen - das hilft manchmal aber nur bedingt.
Und denkt daran auch ein Hund kann Sonnenbrand bekommen und sich die Pfoten auf dem heißen Asphalt verbrennen.
Ein absolutes No-Go ist einen Hund im verschlossenen Auto, auch nur für ganz kurze Zeit, zurück zu lassen.

Also chilled lieber gemeinsam mit ihnen an einem kühlen Platz!

Die Vorstandschaft                     

(Auskunft ob Übungsstunden stattfinden beim Wirt unter 06395/1660 oder bei den zuständigen Übungsleitern)  

 

 

Übungsstunden

Klick aufs Bild zum Vergrössern

 

Hier gibts unseren Übungsplan als PDF zum Download

In Zeiten von "CORONA" gelten folgende Kontakt- und Hygienebestimmungen:

 

Regeln, Kontakt- und Hygienebestimmungen ....

für den Hundesportverein Münchweiler, gültig ab 17. Mai 2020 angelehnt an die Sechste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (6. CoBeLVO), vom 8. Mai 2020 - (hier als PDF zum Drucken)

Alle Personen/Hundeführer die an unseren Übungsstunden teilnehmen bzw. das Vereinsgelände betreten, müssen sich an diese Verordnung, Regeln und Hygiene-bestimmungen halten!

Den Anweisungen der Übungsleiter ist Folge zu leisten!

Nachstehende Regeln sind konsequent einzuhalten:

 - Ein Mund/Nasenschutz ist jederzeit mitzuführen. Während den Übungsstunden braucht dieser nicht aufgesetzt zu werden, es sei denn ein besonderer Umstand erfordert dies. Außerhalb des Trainingsplatzes, im öffentlichen Raum (Vereinsgelände), wo der Abstand zwischen den Personen nicht gewährleistet ist, sollte der Mund/Nasenschutz getragen werden.

 - Vor dem Übungsbeginn (jeder Trainingsstunde) muss dem zuständigen Übungsleiter ein Infoblatt (am besten zu Hause schon ausfüllen und mitbringen) mit folgenden Daten übergeben werden:
Name, Vorname, Adresse, Tel.-Nr. des Hundeführers, aktuelles Datum und Uhrzeit (Beginn der Übstd.)
außerdem muss folgender Satz vermerkt und beantwortet werden:
„Fühlst Du Dich krank oder hast Du Symptome?“ Ja / Nein

Ein Muster, auch zum Ausdrucken, findet Ihr hier (Datenblatt Erfassung).

Die Datenblätter sind seitens des Vereins 1 Monat für das Gesundheitsamt aufzubewahren, danach werden sie vernichtet.
(Eine Verarbeitung dieser Daten zu anderen Zwecken ist nicht zulässig!)

Wenn folgende Symptome vorliegen, ist eine Teilnahme an den Übungsstunden, bzw. das Betreten des Vereinsgeländes nicht erlaubt:

Husten, Fieber, Atembeschwerden oder Anzeichen einer Erkrankung.

Vor dem Betreten des Trainingsgeländes sind die Hände gründlich mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel zu reinigen.
Personen die einer Risikogruppe angehören, dürfen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden.
Zuschauer (auch Familienangehörige und Freunde des Hundeführers) sind während des Übungsbetriebes auf dem Vereinsgelände NICHT erlaubt.
WICHTIG!
Nur eine Person darf mit dem Hund an der Übungsstunde teilnehmen.

Sonderreglung für die Welpenstunden:
Hier ist es erlaubt als Familie mit Hund das Trainingsgelände zu betreten und an der Übungsstunde teilzunehmen.
Bei Informationsgesprächen der Übungsleiter, können alle Familienmitglieder beisammen stehen. Während der übrigen Zeit müssen die restlichen Familienmitglieder am Rand des Übungsplatzes, geschlossen, jedoch im Abstand von je mind. 5 Metern, zu anderen Personen/Familiengruppen stehen.

Das Kontaktverbot und der Mindestabstand müssen eingehalten werden.
Der Mindestabstand zwischen den Personen, die nicht zusammen in häuslicher
Gemeinschaft leben, beträgt mindestens 2 Meter.

Während der gesamten Trainingszeit ist das Einhalten eines Abstandes von mehr als 2 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen, insbesondere zwischen Hundeführer zu Hundeführer sowie den Übungsleitern einzuhalten. (Ausnahme zwischen Familienmitgliedern bei der Welpenstunde).

Es dürfen keine Gegenstände/Übungsgeräte von den Hundeführern aufgenommen und weitergereicht werden. Falls es doch zu einer Berührung von Übungsmaterial kommen sollte, müssen die Hände sofort desinfiziert werden.

______________

Das Vereinsheim bleibt bis einschließlich 31. Mai geschlossen.
Auch die Toiletten sind in dieser Zeit nicht geöffnet. In dringenden Fällen können die Übungsleiter angesprochen werden. Dann wird die Benutzung auf eine Person beschränkt und die ausgehängten Hygienebestimmungen müssen unbedingt eingehalten werden.

______________

Bei Nichteinhaltung der o.g. Regeln und Bestimmungen sind die Übungsleiter befugt, die Person/en vom Gelände des Hundesportvereins zu verweisen.

______________

„Wir möchten gerne alle, trotz diesen Bestimmungen, Spaß an unserem Hobby und vor allem mit unseren vierbeinigen Freunden haben, also haltet Euch bitte an die Regeln und geht respektvoll mit anderen Hundeführern und den Übungsleitern um!“

Danke!!!


Die Vorstandschaft

 

 

Joomla templates by a4joomla